ihs > Nationalteams > Archiv > Nationalteams 2011 > A-Nationalmannschaft > A-WM 2011 Roccarosa ITA
A-WM 2011 Roccarosa (ITA)

News-Ticker

Die Schweizer A-Nationalmannschaft verliert gegen Frankreich mit 5:6 und schliesst die Weltmeisterschaft auf Platz 6 ab.

Die Schweizer U19 verlieren das Spiel um Platz 5 und schliessen somit die WM auf Platz 6 ab.

 

Tagesbericht / News

Samstag, 16 Juli 2011: Schweiz - Frankreich 5:6

Die Schweizer dominiert das Spiel von Anfang an, doch konnten sie ihre vielen Chancen nicht ausnutzen.  Dies rächte sich, denn die Franzosen entschieden den Match um Platz 5 für sich. Somit belegen die Eidgenossen an dieser WM den 6. Schlussrang.

Weltmeister wurden die Tschechen, welche das Finalspiel gegen Italien mit 3:2 für sich entscheiden konnten. So lautet die Schlussrangierung der A-Pool Teams wie folgt: 1. Tschechien, 2. Italien, 3. USA, 4. Kanada, 5. Frankreich, 6. Schweiz, 7. Argentinien, 8. England

 

Freitag, 15. Juli 2011: Schweiz - Argentinien 10:2

Die Eidgenossen konnten im Spiel gegen Argentinien einen souveränen Sieg feiern, bei dem fast jeder Spieler ein Tor erzielen konnte. So spielen die Schweizer morgen um 15.30 Uhr gegen Frankreich um Platz 5.

 

Donnerstag, 14. Juli 2011: Schweiz - USA 5:6

Der zuletzt verletzte Daniel Rubin war im Viertelfinalspiel wieder einsetzbar. Die Eidgenossen gerieten in der 1. Halbzeit schnell mit 4:0 in Rücklage und schlugen sich gleich selbst. In der 2. Halbzeit spielten die Schweizer hervorragend und kamen bis auf ein Tor an die USA heran. Doch zu allem Pech aus der 1. Halbzeit, hatten sie in den zweiten 20 Minuten auch noch den Schiedsrichter gegen sich. So endete das Viertelfinalspiel mit 6:5 für die USA.

Nach dieser Niederlage können die Eidgenossen nun um die Plätze 5-8 weiter spielen.

 

Mittwoch, 13. Juli 2011 Schweiz - Tschechien 1:4

Coach Christian Wittwer musste für das Spiel auf den verletzten Daniel Rubin verzichten. Bereits nach drei Minuten ging Tschechien mit 1:0 in Führung. Die Schweiz konnte in der 17 Minute ausgleichen, doch nur wenige Sekunden später erzielten die Tschechen erneut ein Tor. In der 2. Halbzeit gelang den Eidgenossen kein Tor mehr gegen die hervorragend spielenden Tschechen. Dies führte zum Schlussstand von 4:1 für Tschechien.

Somit beendet die Schweiz ihre Gruppephase auf dem 3. Schlussrang. Schlussklassement der Gruppe: 1. Tschechien 4 Punkte, 2. Kanada 3 Punkte, 3. Schweiz 3 Punkte (die Eidgenossen haben mehr Tore erhalten, als Kanada), 4. Deutschland 0 Punkte (Absteiger in den B-Pool)

 

13.7. mit Schweiz - Tschechien

Senior Men - Roccaraso 2011 - day 3 - World in... von Worldinlinehockey

 

Dienstag, 12. Juli 2011: Schweiz - Kanada 4:4

Coach Christian Wittwer konnte im gestrigen Match auf alle Spieler zählen. Wie jedes Spiel gegen Kanada in den letzten Jahren, so war auch dieses hart umkämpft und auf höchstem Niveau. Einmal ging die eine Mannschaft in Führung, dann wieder die Andere. So endete das Spiel, unter den Augen unseres IHS Präsidenten Manuel Suter, mit einem für beide Mannschaften verdienten Unentschieden.

Da am Montag im Spiel Tschechien-Kanada beide Mannschaften je einen Spieler eingesetzt hatten, welcher von der letztjährigen WM her noch eine Spielsperre absitzen sollte, wurde dieses Spiel für beide Teams als Niederlage mit minus 1 Tor gewertet. So befindet sich die Schweizer momentan auf dem 1. Platz ihrer Gruppe und ein Unentschieden im heutigen Spiel gegen Tschechien würden ihnen zum Gruppensieg reichen.

Die andere Gruppe führt überraschend Italien nach zwei Spieltagen an. Die Gastgeber konnten nicht nur die sehr gut einzustufenden Franzosen im Startspiel schlagen, sondern gestern in einem Sensationsmatch auch den amtierenden Weltmeister USA gleich mit 4:1.    

 

12.7. mit Schweiz - Kanada

Senior Men - Roccaraso 2011 - Day 2 - World in... von Worldinlinehockey

 

Montag, 11. Juli 2011: Schweiz - Deutschland 7:2

Dem seit Samstag durch Grippe erkrankten Thomas Furrer ging es heute bereits wieder besser. Er wurde aber von Coach Christian Wittwer im heutigen Spiel noch geschont. Matchentscheidend war für die Eidgenossen, dass sie alle ihre drei Powerplaymöglichkeiten mit einem Tor ausnützen konnten. Die Schweizer spielten den ganzen Match lang sehr abgeklärt und liessen sich nicht aus der Ruhe bringen.

Morgen geht es weiter um 17.00 Uhr gegen Kanada, welche ihr heutiges Startspiel gegen Tschechien mit 6:5 verloren haben.

 

11.7. mit Schweiz - Deutschland

Senior Men - Roccaraso 2011 - Day 1 - World in... von Worldinlinehockey

 

Sonntag 10. Juli 2011

Nach dem Frühstück stand für die Spieler die interne WM Besprechung an. Weiter ging es um 14.00 Uhr mit einem Freundschaftsspiel gegen Mexiko, welches kurzfristig am Tag zuvor organisiert wurde und die Eidgenossen für sich entscheiden konnten. Heute Abend um 19.00 Uhr ist die offizielle Eröffnungsfeier der WM.  Den Abschluss des Tages bildet eine kleine Feier in Roccaraso Zentrum, die bis 24.00 Uhr dauern wird.

 

Samstag, 9. Juli 2011

Um 06.00 Uhr war für die Nationalmannschaft Besammlung auf dem Flughafen Zürich. Das Check-In und der Flug verliefen reibungslos. Da wir noch auf eine andere Mannschaft warten mussten, fuhren wir mit zwei Stunden Verspätung ab Richtung Roccaraso. Am WM-Ort angekommen, gab es zuerst ein Mittagessen für die Schweizer, bevor sie sich das Spiel der Schweizer U19 um Platz 5 anschauten. Die Zeit bis zum Nachtessen verbrachten die Spieler auf der Hotelterrasse mit dem Spielen eines typisch schweizerischen Jasses.

WM 2011

 

Wo liegt eigentlich Roccaraso?

 

Video zur WM 2011

Teaser 17th World inline Hockey Championships 2011 von Worldinlinehockey

Swiss Referees to Roccaraso
Das Comité International de Roller In Line Hockey (CIRILH) hat folgende IHS-Schiedsrichter für die Inline Hockey - Weltmeisterschaften 2011 in Italien nominiert: 

 Daniela Steiger für die Frauen Weltmeisterschaften (Senior Women Inline Hockey World Championships), 
 Tury Wagner für die Junioren Weltmeisterschaften (Junior Men Inline Hockey World Championships) und 
 Robi Engler für die Männer Weltmeisterschaften (Senior Men Inline Hockey World Championships)