Aktuelles Schutzkonzept Spielbetrieb IHS - Hier sind alle Infos zum Inlinehockey in der Schweiz.
News

Aktuelles Schutzkonzept Spielbetrieb IHS

Aktuelles Schutzkonzept Spielbetrieb IHS

IHS hat sein COVID-19 Schutzkonzept für den Meisterschaftsbetrieb nach den jüngsten Informationen des Bundesrates entsprechend aktualisiert.

Schutzkonzept vom 23.06.2020

 

 

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Gemäss IHS Schutzkonzept sind keine Handshakes erlaubt. Darum wird auch nach dem Spiel auf das sonst übliche Handshake verzichtet. 
  • Neu gilt gemäss Update vom IHS Schutzkonzept die Regelung von 1.5m Abstand für die Zuschauer und die Spieler ausserhalb des Spielfeldes. 
  • Zusätzliche Personen (Assistenztrainer, Betreuer, etc), welche sich auf de Ersatzbank aufhalten, müssen nach dem Spiel auf dem Matchblatt bei Bemerkungen der jeweiligen Mannschaft hinzugefügt werden. 
  • Max. 8 Personen pro Garderobe.
  • 40 Min. vor Spielbeginn Garderobe betreten.
  • 15 Min. nach Spielende Garderobe verlassen.
  • Erlaubte Zuschauer sind: Familienangehörige, Mitbewohner und Bekannte (Spieler/Staff muss davon Kenntnis haben). Die Mannschaften stellen das Contact-Tracing sicher und können bis 2 Wochen nach dem Spiel Auskunft geben welche Zuschauer ihre Spiele vor Ort mitverfolgt haben.
  • Der Punktrichter hat die Aufgabe, jeweils vor dem Spiel und während der Pause per Lautsprecherdurchsage alle Zuschauer darauf aufmerksam zu machen, dass die 1.5 m Abstandsregel eingehalten werden muss.  
     
| Zurück

Datum



Kategorien