Die letzten Linth-News vor dem Confed-Cup - Hier sind alle Infos zum Inlinehockey in der Schweiz.
News

Die letzten Linth-News vor dem Confed-Cup

International
Die letzten Linth-News vor dem Confed-Cup

Morgen Freitag wird die 1. Mannschaft des ihcSF Linth nach Mannheim reisen und versuchen sich für das Finalturnier des Europäischen Wettbewerbes zu qualifizieren. Vor der Abreise nach Deutschland gab der Spielertrainer des ihcSF Linth, Christian Hofstetter noch Antworten zu einigen Fragen.

Frage: Was sind Deine Ziele für das Qualifikationsturnier in Mannheim?

Hofstetter: Es sind 5 Teams, die wohl alle etwa gleich stark einzustufen sind. Da die 3 besten sich für ein weiteres Turnier qualifizieren, wollen wir dazu gehören. Aber natürlich spielen wir auf Sieg und wollen das Turnier gewinnen!

Frage: Wie hast Du das Team auf die bervorstehende Aufgabe vorbereitet? Was waren die Schwerpunkte in den Trainings?

Hofstetter: International sind kleine Details entscheidend. Effizienz im Abschluss und sehr diszipliniertes Agieren in der Defensive. Dazu die nötige Geduld im Spiel. Dies werden die entscheidenden Punkte sein.

Frage: Wo siehst Du die grössten Fortschritte Deiner Mannschaft im Vergleich zum letzten Jahr in Charleroi ?

Hofstetter: Ich erhoffe mir mehr mit der Erfahrung von letztem Jahr genau den einen oder anderen wichtigen und entscheidenden Schritt im wichtigen Moment eines Spiels. Der Fortschritt muss vor allem im Kopf stattfinden.

Frage: In der Vorbreitung stiessen einige junge Eigengewächse zum Team hinzu. Konnten diese Deine Erwartungen erfüllen?

Hofstetter: Die jungen Spielen machen einen sehr guten Job. Sie konnten den Anschluss finden, nun gilt es, auch bei den "Erwachsenen" Akzente zu setzen, mutig zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

Frage: Hat jemand dieser Jungen den Sprung ins ConfedCup Team geschafft? Wieviele Spieler werden nach Mannheim reisen?

Hofstetter: Sivan Edri wird von den "Neuen" dabei sein. Er hat seine Rolle gefunden und er wird uns helfen können, erfolgreich zu sein. Insgesamt werden wir mit 15 Spielern, davon 2 Torhüter, und einem Betreuer nach Mannheim reisen.

Frage: Wie schätzt Du die Gegner in Mannheim ein?

Hofstetter: Schwierig einzuschätzen, aber alle sollten in unserer "Reichweite" sein, wir müssen aber in jedem Spiel unser bestes Hockey abrufen, damit wir Siegchancen haben.

Frage: Wenn du an die letztjährige Teilnahme zurück denkst, was wirst du anders machen als vor einem Jahr?

Hofstetter: Wir werden noch besser vorbereitet sein und als Team ausgeglichener sein. Vieles wird sich aber ansonsten im Vergleich zu letztem Jahr nicht ändern es ist auch wichtig, dass wir als Mannschaft die Herausforderung annehmen und geniessen.

Frage: Stehen noch weitere Trainings an bis zum Samstag? Wie sieht der verbleibende Fahrplan aus?

Hofstetter: Wir absolvieren heute noch ein letztes Training in Kaltbrunn, fahren am Freitag nach Mannheim und können am Abend eine Stunde trainieren und die Gegebenheit vor Ort kennenlernen. Am Samstag geht es dann los!



Quelle: www.ihcsf.ch

| Zurück

Datum



Kategorien