Grosses Pech in der Verlängerung - Hier sind alle Infos zum Inlinehockey in der Schweiz.
News

Grosses Pech in der Verlängerung

A-Nationalmannschaft
Grosses Pech in der Verlängerung

Der amtierende Weltmeister wurde von den Schweizern bis zum Ende des Spiels hart gefordert. Die Tschechen gingen schnell mit 2:0 in Führung, ehe die Eidgenossen durch Fabian Ganz auf 2:1 herankamen. Bevor die Schweizer jedoch den Ausgleich erzielen konnten, war das 3:1 bereits gefallen. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Pause. Nach der Pause schoss Dominik Brauchli das 3:2. Doch kurz danach konnte Tschechien den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Die Schweizer gaben jedoch nicht auf und kämpften weiter. Dies wurde belohnt, denn wenige Minuten vor dem Ende des Spiels gelangen Stefan Hürlimann das 3:4 und nur wenige Sekunden später Tobias Lüthi das 4:4, nachdem Coach Christian Wittwer den Torhüter herausgenommen hatte. So kam, was kommen musste. Das Spiel ging in die Verlängerung. Beide Mannschaften spielten weiterhin taktisch clever. Leider hatten die Eidgenossen auch in diesem Spiel das Glück nicht auf ihrer Seite, denn nach acht Minuten Spielzeit in der Verlängerung gelang Tschechien mit einem Zufallstor das entscheidende 5:4.  

Somit geht es für die Schweizer morgen weiter mit den Klassierungsspielen. Die Eidgenossen treffen um 18.30 Uhr Ortszeit auf Lettland.

| Zurück

Datum



Kategorien